Verfahren zum Registrieren von Neuweltkameliden unter www.nwk-register.de des Vereins der Züchter, Halter und Freunde von Neuweltkameliden e. V.

 

  • 1 Ausgangssituation

Das bisherige Registersystem war eine stand-alone-Lösung mit einer nicht mehr zeitgemäßen Datenbankanwendung. Ein Update bzw. eine Neuprogrammierung erscheint nicht zweckmäßig.

Viele Tierhalter haben die Daten ihrer registrierten Tiere nicht aktualisiert. Die Datenqualität der alten Registerdaten ist deshalb nicht aktuell.

Nachdem unser bisheriges Registerprogramm nicht mehr zeitgemäß und die Verwaltung sehr aufwändig ist, haben wir nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung vom 13. Mai 2018 ein neues Registerprogramm programmiert. Das neue Programm ist Internet basiert. Der Tierhalter registriert seine Tiere selbst online. Die Registrierung erfolgt ausschließlich online.

 

  • 2 Umgang mit Daten aus dem Altsystem

Viele Tierhalter haben die Daten ihrer registrierten Tiere im Altsystem nicht aktualisieren lassen. Die Datenqualität der alten Registerdaten ist deshalb nicht aktuell.

Bisher im alten System registrierte Tiere können nicht automatisch übernommen werden.

Die Tierhalter können ihre bisher registrierten Tiere im neuen System selbst neu registrieren. Dies passiert durch Eingabe aller notwendigen Tierdaten inkl. Fotos. Im Feld „Eigene Bemerkung“ ist der Hinweis „aus dem Altsystem“ und die aus dem Altsystem gültige Register-ID einzugeben.

Damit prüft die Registerstelle die frühere Registrierung.

Will der Tierhalter  die neue Registerkarte erhalten, gibt er ebenfalls in Feld „eigene Bemerkung“ ein: „Registerkarte zuschicken“

 

  • 3 Zweck der Registrierung von Neuweltkameliden

Durch eine zentrale Registrierung ist erstmals eine gesicherte Aussage über die Anzahl von Neuweltkameliden (getrennt nach Lama und Alpaka) in Deutschland möglich. Eine solche Zahl basiert momentan nur auf nicht belastbaren Schätzungen.

Jeder Tierhalter kann sich schnell und ohne Aufwand aus dem zentralen Register seine aktuelle Bestandsliste erzeugen

Der Tierhalter kann jederzeit auf die Registrierungsdaten seiner Tiere zugreifen.

Der zentrale Nachweis über die Existenz und Identifikation des Tieres, etwa auf Veranstaltungen ist notwendig und mit unserer Lösung problemlos möglich.

Eine Registrierung im Zusammenhang mit Mikrochip und „NWK-Pass“ dient dem Nachweis des Eigentums und der Abstammung:

  • bei Diebstahl von Neuweltkameliden
  • zur Sicherung der züchterischen Glaubwürdigkeit
  • zur Rückführung entlaufener Tiere zum Besitzer
  • zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften insbes. im grenzüberschreitenden Verkehr, da eine Tierkennzeichnung dort teilweise vorgeschrieben ist

 

  • 4 Ablauf der Registrierung

Der Tierhalter meldet sich am Registersystem unter www.nwk-register.de an.

Er erstellt für sich einen Benutzer im Registersystem.

Unter diesem Benutzer registriert er seine Tiere.

Die Registrierung erfolgt unter „Neues Tier registrieren“.

Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Tierhalter eine Bestätigungsmail mit den von Ihm eingegebenen Daten.

Das registrierte Tier wird in die Bestandsliste des angemeldeten Anwenders aufgenommen und unter „Tierdaten bearbeiten“ eingetragen.

Die aktualisierte Bestandsliste ist sofort unter „Meine Tierübersicht“ einsehbar.

Diese Bestandsliste kann der Anwender auf seinen Rechner als Exceltabelle exportieren.

Unter „Tierinformationen bearbeiten“ meldet der Anwender online einen Abgang (Verkauf oder Tod) einzelner Tiere im Änderungsformular. Die Bestandsliste wird daraufhin sofort aktualisiert. Er erhält über diese Meldung eine Bestätigungsmail.

Die abgegangenen Tiere werden ebenfalls in einer eigenen Tabelle aktuell unter der Bestandsliste angezeigt werden.

Änderungen an den Registerdaten werden ebenfalls über das Änderungsformular durchgeführt. Dazu werden die Änderungen an die Registerstelle gemeldet und dort bearbeitet. Eine Onlineänderung von einmal erfassten Registerdaten durch den Tierhalter ist nicht möglich.

 

  • 5 Fotos der Tiere

Im Rahmen der Registrierung übermittelt der Tierhalter zwei Fotos des registrierten Tieres. Diese zeigen das Tier jeweils in einer Ganzkörperansicht von links und von rechts.

Die Abmessungen der Fotos sind quadratisch, idealer Weise 400 x 400 Pixel. Die Fotodateien sind im Format „.jpg“ oder „.png“ zu senden. Die Dateigröße der Fotodateien darf 250 Kilobyte nicht überschreiten.

 

  • 6 Struktur des Systems

A1       Anmelden

A2       Neues Tier registrieren

A3       Meine Tierübersicht

A3.1    Tierinformationen bearbeiten

A3.2    Detaillierte Tierübersicht

A3.2.1  Detaillierte Tierübersicht als Tabelle exportieren

A3.2.2  Tierinformationen bearbeiten

A3.3    Tierübersicht als Tabelle exportieren

 

  • 7 Registerkarte

Nach der Registrierung erhält der Tierhalter für seine registrierten Tiere eine Registerkarte, auf der die Chipnummer des Tieres als Barcode aufgedruckt ist.

Wünscht der Tierhalter keine Registerkarte, so vermerkt er im Feld „Eigene Bemerkung“: „keine Registerkarte gewünscht“.

 

  • 8 Administration

Die Registrierung ist kostenfrei.

Die Kosten für die Erstellung der Registerkarte betragen für Mitglieder in unserem Verein 5 Euro, für Nicht-Mitglieder 7 Euro je Tier und Karte inkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten.

Die Registerstelle stellt nach der Registrierung von Tieren eine Rechnung und schickt diese dem Anwender inkl. der Registerkarte zu.

Der Vorstand im Dezember 2018